An deiner Hand kann ich wachsen

Wir wissen um die Vielfältigkeit der Bedarfe von Kindern und deren Familien in unserem Arbeitsalltag. Umso wichtiger sind die Einflüsse verschiedener pädagogischer Ansätze, sowie unser Kompetenzprofil, um eine ganzheitliche Arbeit zu ermöglichen.  

So bedienen wir uns an Strukturen der offenen Arbeit die der Selbstgestaltung und Entwicklung des Kindes förderlich sind. Wir sehen uns nicht als Animateure sondern als Begleiter der Kinder. Ebenso wichtig für unsere Arbeit sind Elemente aus dem Situationsansatz, der das Ziel verfolgt Kindern in ihrer individuellen Lebenswelt, unabhängig von sozialer oder kultureller Herkunft, darin zu unterstützen verantwortungsvoll und selbstbestimmt zu handeln. Gemäß der Partizipation in unserer Einrichtung werden hierbei, neben Themen aus der Lebenswelt der Kinder, deren Wünsche und Bedürfnisse berücksichtigt. Dies geschieht jedoch immer unter dem Gesichtspunkt der Grenzsetzung. Wir möchten verantwortlich Orientierung geben und den Kindern Werte und Normen aus dem täglichen Zusammenleben vorleben.

(Grenzen setzen in der Erziehung, Klaus Fischer, Dipl. Soz.päd., Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut, Familientherapeut, Supervisor ; Beratungsstelle f. Eltern, Kinder und Jugendliche, Schmallenberg)

Vogelnest e.V. - Pädagogische Grundhaltung